Duschbeckeneinbau mit Styroporträger und Ablauf

Duschbeckeneinbau mit Styroporträger und Ablauf

benötigtes Einbauzubehör:
  • Duschbecken
  • Styroporwannenträger
  • Ablauf (auch Ablaufgarnitur genannt)
  • Dichtband (wird pro laufenden Meter bestellt und ist hier zu finden: Dichtband)
    • bei bodenbündigem Einbau nach Möglichkeit an allen Seiten anbringen
    • ansonsten an den Seiten zur Wand hin (bei einem Einbau in der Ecke bedeutet das dann an den beiden Seiten, die zur Ecke hin gehen)


Hinweis: Bei uns finden Sie das passende Zubehör zu jedem Artikel immer direkt auf der Produktseite des Duschbecken. Einfach unter dem Reiter "Zubehör" schauen.


Folgende Dinge benötigen Sie ebenfalls noch (im Baumarkt Ihres Vertrauens zu finden):
  • Spiritus
  • PU-Schaum
  • Silikon


Einbauhöhe:
  • ergibt sich aus der Styroporträgerhöhe + ca. 1 cm (Duschbecken wird in den Styroporträger versenkt und die Dicke des Wannenrandes muss zur Höhe dazugerechnet werden)
  • kleine Faustformel:
    • bei superflachen Duschbecken (Innenhöhe bis 2,5 cm) ist die Standardhöhe des Styroporträgers ca. 14 cm
    • bei flachen Duschbecken (Innenhöhe bis 6 cm) ist die Standardhöhe ca. 19 cm
  • der Träger wird umso höher je tiefer das Becken ist (Unterteil des Ablauf muss immer noch unter das Duschbecken passen) und die Trägerhöhen sind bei uns so ausgelegt, dass unser Standardablauf HC27 (dieser hier) auch immer passt und genügend Platz zum Verlegen der Abwasserleitung bleibt
  • der von uns gelieferte Träger kann auch flacher produziert werden (gewünschte Höhe muss dann bei der Bestellung extra angegeben werden, da von uns immer die Standardhöhe geliefert wird)
    • zum Beispiel bei Einsatzes eines extraflachen Ablaufs wie diesem hier: zum Ablauf HC30
    • oder der Ablauf kann unter dem Styroporträger herausragen, da der Boden an dieser Stelle aufgestemmt worden ist
  • der Träger ist auf jeder Seiten ca. 1,5 cm kürzer als das Duschbecken selbst - damit bleibt genug Platz zum Ankleben der Fliesen und sie schließen dann bündig mit dem Wannenrand ab


Schematische Skizze:

Einbauskizze-wannentraeger


Vorteile:
  • stabile Einbauvariante, da sowohl der Wannenträger selbst wie auch das Duschbecken verklebt werden
  • das komplett Duschbecken - Rand und Duschbeckenboden - sind unterstützt
  • Styroporträger kann direkt befliest werden
  • angenehme Fußwärme, da der Träger isolierend wirkt
  • einfach Bearbeitung des Träger mit einem Cuttermesser möglich (für die Abwasserleitung oder falls andere Leitungen oder ähnliches im Weg sein sollten)

Nachteile:
  • preisintensivste Einbauart
  • Ablauf ist fest eingebaut und man kommt nur von oben wieder heran

Für unsere Kunden haben wir ein kleines Einbauvideo produziert:
 



Unsere anwendungstechnische Beratung ist unverbindlich.

Die Verantwortung für die Anwendung und die fachgerechte Verarbeitung liegt beim Ausführenden.
Technische Daten, die unsere Produkte betreffen, sind Richtwerte. Änderungen und Irrtum vorbehalten.